UA-91541739-1

“Ich werde Tanzlehrer…”

Mach’ doch einfach Dein Hobby zum Beruf! Wenn du ein leidenschaftlicher Tänzer bist, dann spricht schon vieles dafür, Tanzen zum Beruf zu machen. Du wirst kaum einen Beruf finden, in dem Spaß, Bewegung, Musik und Persönlichkeit so lebhaft zusammenfließen, wie bei dem des Tanzlehrers. Vor der Ausbildung empfiehlt sich der Besuch von Tanzkursen in einer ADTV-Tanzschule.  

Berufsprofil

  Als ADTV-Tanzlehrer erteilst Du eigenständig Tanzunterricht entsprechend den jeweils auf deine Tanzschüler zugeschnittenen Unterrichtsprogramm - für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Zu den weiteren Aufgaben gehört das vermitteln der gesellschaftlichen Umgangsformen, das Organisieren und Durchführen von Tanzveranstaltungen und Freizeitprogrammen, wie auch das Erstellen von Konzepten, Regie-, Kurs- und Dienstplänen und das Erledigen von anfallenden organisatorischen Tätigkeiten und Verwaltungsarbeiten.  

Was sollte ich mitbringen, wenn ich

Tanzlehrer werden möchten?

  Es gibt eine Vielzahl von persönlichen Eigenschaften, die Sie als angehender Tanzlehrer mitbringen sollten. So sind höfliches Auftreten, Sinn für stilvolle Kleidung und Rhythmusgefühl einige der Aspekte, die beim Tanzen und beim Tanzen lehren wichtig sind. * Freude an körperlicher Bewegung mit ästhetischen Anspruch * Freude an Musik * Neigung zu pädagogisch-anleitendem Umgang mit Menschen * Vorliebe für selbstständiges Arbeiten * Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit * Räumliches Orientierungsvermögen * Geschick und Geduld im Umgang mit Menschen * Kontrollierte Kontaktfähigkeit * Gleichbleibende Aufmerksamkeit * Gepflegtes Aussehen und gute Umgangsformen * Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 18 Jahre * Zeugnis eines Allgemeinbildenden Schulabschlusses * Volle Funktionsfähigkeit der Wirbelsäule, beider Hände, Arme und Beine, körperliche Belastbarkeit * Belastbarkeit der Stimme für Zurufe, Anweisungen und Erläuterungen, sowie gute Aussprache * Vorteilhaft sind auch tänzerische Erfahrung im Bereich Gesellschaftstanz oder anderen Tanzstilen und Grundkenntnisse in Englisch

Eine Ausbildung auf höchstem Niveau

  Die Berufsbildung im ADTV umfasst eine praktische, tänzerische, fachlich-theoretische und überfachliche Ausbildung. Eine praktische Ausbildung kannst Du bei (fast) jeder ADTV- Tanzschule machen. Die tänzerische, fachlich-theoretische Ausbildung machst Du bei einer ADTV Berufsfachschule wie zum Beispiel bei uns. Eine zusätzliche überfachliche Ausbildung kann seminaristisch nach Rücksprache mit dem praktischen Ausbilder über dem ADTV gemacht werden. Der Theorieunterricht umfasst 288 UE und vermittelt Kenntnisse in Pädagogik und Unterrichtsgestaltung, Musiktheorie, tänzerisches Können und Grundwissen, praktisches und technisches Wissen über das Figurenmaterial nach den Richtlinien des ADTV. Darüber hinaus werden seminaristisch Unterrichtstheorie, Selbstmanagement, Veranstaltungsorganisation und Körpersprache vermittelt. Der Unterricht findet regelmäßig ein bis zwei mal pro Woche statt. Zusätzliche Zeit wird für die Vor- und Nachbereitung der Ausbildung und Prüfungsvorbereitung benötigt.   Frag’ doch einfach bei uns - deiner ADTV-Tanzschule Forum - nach einem Betriebspraktikum. So bekommst Du einen guten Einblick in den Ablauf einer Tanzschule. Mit einem Blick hinter die Kulissen fällt Dir eine Entscheidung sicherlich leichter.
©Tanzschule Forum 2016    Impressum Geschäftsbedingungen Datenschutz      Kontakt

“Ich werde Tanzlehrer…”

Mach’ doch einfach Dein Hobby zum Beruf! Wenn du ein leidenschaftlicher Tänzer bist, dann spricht schon vieles dafür, Tanzen zum Beruf zu machen. Du wirst kaum einen Beruf finden, in dem Spaß, Bewegung, Musik und Persönlichkeit so lebhaft zusammenfließen, wie bei dem des Tanzlehrers. Vor der Ausbildung empfiehlt sich der Besuch von Tanzkursen in einer ADTV-Tanzschule.  

Berufsprofil

  Als ADTV-Tanzlehrer erteilst Du eigenständig Tanzunterricht entsprechend den jeweils auf deine Tanzschüler zugeschnittenen Unterrichtsprogramm - für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Zu den weiteren Aufgaben gehört das vermitteln der gesellschaftlichen Umgangsformen, das Organisieren und Durchführen von Tanzveranstaltungen und Freizeitprogrammen, wie auch das Erstellen von Konzepten, Regie-, Kurs- und Dienstplänen und das Erledigen von anfallenden organisatorischen Tätigkeiten und Verwaltungsarbeiten.  

Was sollte ich mitbringen, wenn ich

Tanzlehrer werden möchten?

  Es gibt eine Vielzahl von persönlichen Eigenschaften, die Sie als angehender Tanzlehrer mitbringen sollten. So sind höfliches Auftreten, Sinn für stilvolle Kleidung und Rhythmusgefühl einige der Aspekte, die beim Tanzen und beim Tanzen lehren wichtig sind. * Freude an körperlicher Bewegung mit ästhetischen Anspruch * Freude an Musik * Neigung zu pädagogisch-anleitendem Umgang mit Menschen * Vorliebe für selbstständiges Arbeiten * Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit * Räumliches Orientierungsvermögen * Geschick und Geduld im Umgang mit Menschen * Kontrollierte Kontaktfähigkeit * Gleichbleibende Aufmerksamkeit * Gepflegtes Aussehen und gute Umgangsformen * Mindestalter bei Ausbildungsbeginn 18 Jahre * Zeugnis eines Allgemeinbildenden Schulabschlusses * Volle Funktionsfähigkeit der Wirbelsäule, beider Hände, Arme und Beine, körperliche Belastbarkeit * Belastbarkeit der Stimme für Zurufe, Anweisungen und Erläuterungen, sowie gute Aussprache * Vorteilhaft sind auch tänzerische Erfahrung im Bereich Gesellschaftstanz oder anderen Tanzstilen und Grundkenntnisse in Englisch

Eine Ausbildung auf höchstem Niveau

  Die Berufsbildung im ADTV umfasst eine praktische, tänzerische, fachlich-theoretische und überfachliche Ausbildung. Eine praktische Ausbildung kannst Du bei (fast) jeder ADTV- Tanzschule machen. Die tänzerische, fachlich-theoretische Ausbildung machst Du bei einer ADTV Berufsfachschule wie zum Beispiel bei uns. Eine zusätzliche überfachliche Ausbildung kann seminaristisch nach Rücksprache mit dem praktischen Ausbilder über dem ADTV gemacht werden. Der Theorieunterricht umfasst 288 UE und vermittelt Kenntnisse in Pädagogik und Unterrichtsgestaltung, Musiktheorie, tänzerisches Können und Grundwissen, praktisches und technisches Wissen über das Figurenmaterial nach den Richtlinien des ADTV. Darüber hinaus werden seminaristisch Unterrichtstheorie, Selbstmanagement, Veranstaltungsorganisation und Körpersprache vermittelt. Der Unterricht findet regelmäßig ein bis zwei mal pro Woche statt. Zusätzliche Zeit wird für die Vor- und Nachbereitung der Ausbildung und Prüfungsvorbereitung benötigt.   Frag’ doch einfach bei uns - deiner ADTV-Tanzschule Forum - nach einem Betriebspraktikum. So bekommst Du einen guten Einblick in den Ablauf einer Tanzschule. Mit einem Blick hinter die Kulissen fällt Dir eine Entscheidung sicherlich leichter.
©Tanzschule Forum 2016    Impressum Geschäftsbedingungen Kontakt